Browsing Tag

hundebürste

Empfehlungen

5 Tipps mit denen du lästige Hundehaare effektiv entfernst

15. November 2016
hundehaare-blogpost-hund-auf-couch

Ich versuche dieses Problem schon länger zu lösen und es nervt richtig: Hundehaare! Ich habe ein paar Dinge gegen Haare ausprobiert und möchte euch nun meine besten Tipps gegen Hundehaare zeigen.

Wäschetrockner sammelt Hundehaare im Fusselsieb

Wer einen Trockner Zuhause hat, der kann sich als Hundebesitzer glücklich schätzen! Denn Trockner ist eine riesen Hilfe beim Entfernen von lästigen Haaren auf Decken oder Klamotten, da er die Haare im Fusselsieb sammelt. Diese muss man nach einem Trocknergang nur noch aus dem Sieb entfernen.

hundehaare-im-trockner_fusselsieb-entfernen

Gummihandschuhe entfernen Haare auf Couch und Teppich

Gummihandschuhe sind auch ein guter Helfer bei Haaren auf der Couch oder auf dem Teppich. Hierzu einfach die Handschuhe ein bisschen anfeuchten und dann mit den Handschuhen über die Couch wischen und schon sammeln sich die Haare an den Handschuhen an.

hundehaare-handschuhe-haare-entfernen

Fusselkugeln für die Waschmaschine

Fusselkugeln können mit in die Waschmaschine gegeben werden und sammeln während des Waschgangs lästige Haare auf. Ich habe sie letztens das erste Mal ausprobiert und – bis auf ein paar wenige Haare – wurden die Haare sehr gut entfernt. Ich habe meine Fusselkugeln hier gefunden.

hundehaare_fusselbaelle

Swiffertücher entfernen Hundehaare vom Boden

Diesen Tipp habe ich von meiner Mutter: Swiffer-Tücher entfernen Hundehaare und Staub vom Boden, die der Staubsauger vergisst. Also nach dem Staubsaugen noch einmal überall mit Swiffer-Tüchern drüber und die Haare sind weg! Ich weiß nicht, wie es funktioniert aber es funktioniert! Ich habe mir direkt ein solches Set geholt.

hundehaare-swiffer-haare-entfernen

Hundehaare im Haus vorbeugen: draußen bürsten

Dieser Tipp ist euch sicherlich nicht neu aber man kann es nicht oft genug sagen. Bürstet euren Hund draußen und ihr seid schon einmal viele überschüssige Haare quitt!

hundehaare-hunde-draussen-buersten

Ich hoffe ich konnte euch mit meinen Tipps helfen und ihr könnt dadurch den lästigen Haaren den Kampf ansagen! Ich freue mich auf euer Feedback und eure Kommentare.

Bis bald!

Eure

Hella & Svenja

Pflege & Gesundheit

3 Tipps für ein glänzendes und gesundes Hundefell

14. August 2016
Hundefell-Blogpost_Fellpflege_Hella_Fell_glänzend

Ein gesundes Hundefell sieht nicht nur schön aus sondern macht einen gesunden und glücklichen Hund aus. Wenn man also die folgenden Tipps beachtet dann sieht dein Hund nicht nur noch hübscher aus sondern ist auch glücklicher! 2 Fliegen mit einer Klatsche geschlagen.  Dies sind meine Tipps für euch:

1. Protein sorgt für ein gesundes Hundefell

Hundefell-Blogpost_Fellpflege_Steak_Roh_

Hochwertiges Protein (Omega-6 Fettsäuren) versorgt den Hund mit essentiellen Aminosäuren welche das Hundefell stärken und glänzend machen. Zu besonders proteinhaltigen Nahrungsmitteln gehören rotes Fleisch, Fisch oder Geflügel. Da man bei den meisten industriell gefertigten Trockenfuttern schon kaum noch feststellen kann, ob ausreichend Protein enthalten ist, empfehle ich biologisches artgerechtes rohes Futter (BARF) zu füttern. Dies füttere ich auch an unsere Hella und es schmeckt ihr nicht nur fantastisch sondern scheint ihrem Fell auch ganz wunderbar zu bekommen! Weitere Informationen zum Thema barfen findest du in meinem Bericht „5 gute Gründe für Barf„.

2. Omega-3 Fettsäuren bringen Glanz ins Hundefell

Hundefell-Blogpost_Fellpflege_Omega3_Lachsöl

Omega-3 Fettsäuren liefern deinem Hund Energie und ein gesundes Hundefell. Omega-3 Fettsäuren sind besonders in Lebensmitteln wie Fischölen zu finden. Das am häufigsten hinzugegebene Öl in der Hundefütterung ist
Lachsöl. Hier muss man leider aufpassen, denn die meisten Hundefutter enthalten keine Omega-3 Fettsäuren. Dies kann man aber einfach in den meisten Hundeläden oder online nachkaufen. Wir verwenden für Hella auch Lachsöl, wovon wir immer ein paar Gramm mit in ihr Futter mischen. Lachsöl hat für uns einen ganz unangenehmen Geruch aber Hunde lieben es. Um so mehr es stinkt – um so besser!

3. Regelmäßiges Bürsten des Hundefells

Hundefell-Blogpost_Fellpflege_Hund_kämmen_bürsten

Regelmäßiges bürsten des Hundefells hat viele positive Auswirkungen auf das Hundefell. Zum einen fördert es die Durchblutung und regt den Kreislauf des Hundes an. Dies führt zu einem allgemeinen Wohlbefinden des Hundes. Euer Hund wird es lieben!

Hundefell-Blogpost_Fellpflege_Bürste_Glanz

Zum anderen werden ausgefallene Haare, Schmutz oder Hautschuppen entfernt und nur die gesunden Haare bleiben im Fell. Dazu fördert es die Beziehung zwischen Mensch und Hund, daher ist regelmäßiges Bürsten rundum eine gute Sache!

Impressum  Datenschutz